wroclaw stare miasto

muzeum wspołczesne wroclaw 

das museum für zeitgenössische kunst befindet sich seit 2011 in einem luftschutzbunker, der während dem zweiten weltkrieg erbaut wurde. innerhalb der monumentalen mauern des bunkers befindet sich, in der mitte des bauwerks, der erschliesungskern, um den die ausstellungsräume angeordnet sind. auf dem dach ist ein cafe mit ausladender terrasse zu finden. auch wenn sich das museum nur für einen temporären zeitraum in diesen räumlichkeiten befinden soll, da im zentrum von wroclaw ein neubau für die ausstellungen entstehen wird, ist dieser umgang mit dem bestand wünschenswert und zu begrüssen.

the museum for contemporary art is lockated in a world war two air-raid shelter since 2011. inside the exhibition spaces are placed around the elevator and stairs that are in the middle of the construction. on the roof you can find a cafe with a large terrace and a view at the city. eventhough the museum will be lockated in this building only temporarily, there is going to be a new building in the center of the city, it’s good to use existing structures like this in a new way.

ovo – gottsmann-szmelcman architecture

das von gottsman-szmelcman architecture entworfene kongresszentrum soll dieses jahr fertiggestellt werden. es befindet sich im zentrum der stadt und grenzt an das alte postgebäude. sowohl die weisse korian oberfläche, als auch die abgerundete eck situation, mit dem auskragenden vordach an der längsseite, lassen das gebäude wie ein luftschiff wirken. wobei abgerundete ecken in der multikulti stadt bei verschiedenen bauwerken aus unterschiedlichsten epochen zu sehen sind. so ist bespielsweise gebogenes glas bereits bei erich mendelsohns ehemaligem kaufhaus namens “rudolf petersdorff”, aus dem jahr 1927, zu finden. die konstruktion des ovos ist quasi eine weiterentwicklung dieses speziellen trends in breslau.

the conference center was designed by gottsman-szmelcman architecture and will be finished this year. it’s lockated in the middle of the city and borders to the old post office. both the white korian surface as well as the round corner situation make the construction look like a zeppelin. this apperance is even increased by the overhanging roof that looks like a wing of an airplane. however rounded corners are kind of common in wroclaw. you can see them in versions at buildings from different ages. for example at erich mendelsohns former store named “rudolf petersdorff”,which was build in the year 1927, you can find rounded glass at the corner. therefore the new construction of the ovo is a further development of an old trend in wroclaw.

panorama raclawicka – marek dziekonski

das gebäude wurde nach den plänen des architekten marek dziekonski aus dem jahr 1968 für die ausstellung des 1710 m2 grossen panaromabildes, welches den sieg der polnischen armee über die russen im jahr 1794 in der schlacht bei raclawice zeigt, erbaut. wobei das im brutalistischen stil entworfene bauwerk aus finanziellen und politischen gründen erst in den 1980ger jahren fertiggestellt wurde. die konstruktion aus sichtbeton wirkt beinahe wie ein bunker. nur durch den bewuchs durch efeu an einer seite der rotunde wird die brutalität der anlage abgeschwächt.

the building was designed by marek dziekonski in the year 1968 and houses the 1710m2 big panorama-picture that shows the victory of the polish army over the russians in the year 1794 at the battle near by raclawice. due to financial and political reasones the brutalistic structure wasn’t finished till the 1980s. the construction that is chracterized by exposed concrete almost seem like a bunker. only the natural cover by ivy on one side of the building softens the brutality of the appearance.

szewska centrum – stefan müller

bei diesem von stefan müller im postmodernen stil entworfenen und im jahr 1999 fertiggestellten bauwerk handelt es sich um ein bürogebäude mit parkgarage, sowie einem unterirdischen unterhaltungsbereich. der leitsatz der postmoderne “form follows fiction”  ist bei dieser konstruktion programm. obwohl bauwerke die in diesem stil geplant wurden oftmals plump, konzeptlos und zusammengewürfelt wirken, ist dieses exemplar durchaus gelungen und erinnert mit den schrägen des turmes ansatzweise an konstuktionen von zeitgenössischen architekten. somit geht der ansatz in eine gute und fortschrittliche richtung, wobei das unterbrechen der symmetrie der drei zacken des turmes mehr dynamik und einen noch dekonstruktivisticheren eindruck bewirkt hätte.

the office building that contains a parking garage was designed in a postmodern style by the architect stefan müller and finished in the year 1999. “form follows fiction” which is the quideline of this style is very suitable for this structure. eventhough many complexes that were designe in this time seem clumsy, ramdom and as if they had no concept, this building works quite well. with the angular construction of the tower it remindes of the dsignes of contemporary architects. furthermore if the symmetrie of the three spikes of the towers would have been broken somehow the building would even seem more dynamic and deconstrutivistic.

katedra sw. Jana chrzciciela

die kathedrale st. johannes der täufer wurde im stil der gotik geplant und zwischen 1244 bis 1341 erbaut. wobei die türme mit 98m die höchsten kirchtürme sind die in breslau zu finden sind. bereits die erste kirche die an dieser stelle, der nun wieder polnischen stadt breslau, errichtet wurde wird den polen zugeschrieben.

the cathedral in wroclaw was designed in the gothic style ans build between 1244 till 1341. the towers are with a hight of 98m the highest steeples in wroclaw. alredy the first church that was build in this area of the polish city breslau was made by the poles.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s